Die Virtualisierung des Baykomm mit CNX oder die Indoornavigation auf rasantem Vormarsch

CNX baut seine digitale Kompetenz im eigenen Leistungsportfolio weiter aus

 Als innovativer Dienstleister der Bayer AG setzte CNX mit seinem Kölner Mapping Partner n-Kubus die Abbildung des Baykomm, des Kommunikationszentrum Besucher der Bayer AG, als digitale Instanz um.

Was heißt das?

n-Kubus, der Kölner NAvVIS Partner hat in 2016 das Baykomm gemappt, sozusagen virtuell abgebildet. CNX, der innovative Digitalpartner von NAVVIS, hat zur Instanz die Contentelemente im virtuellen Baykomm angereichert.

Besucher können sich hier http://bayer-preview.cnx.de/navvis/ virtuell durch das Besucherzentrum bewegen und sich an Erlebnisstationen informieren. Im Prinzip lassen sich Innenräume mittels dieser Technologie pixelgenau abbilden und mit sogenannten Points of Interest (POIS) versehen. Dies sind Marker im Raum zu denen man Informationen wie Bild, Text, Ton, oder Video hinterlegen kann. Hiermit eröffnen sich große Potenziale für z.B. das Besuchermanagement, oder auch das Facility Management.

Wie haben sich die Handlungspartner gefunden?

Jürgen Schäfer, Key Account Director bei CNX, beschreibt diese neue wertschöpfende Partnerschaft als ganz pragmatisch und eigentlich naheliegend: „Im Spätsommer 2016 sind wir auf das interessante Lösungsspektrum von NavVis aufmerksam geworden, das wir als sehr zukunftsträchtig für weitere digitale Lösungen bewertet haben. Der erste Kontakt zu NavVis war recht unkompliziert und von gegenseitigem Interesse geprägt. Schnell haben wir gemerkt das die Chemie stimmt und wir gemeinsam etwas schaffen können das für alle Beteiligten Wertschöpfung zeugt.

Weitere Digitalisierungs Projekte werden jetzt in Kürze realisiert und hier im CNX Blog veröffentlicht.