Berlin gilt als Designmetropole – und Dopo Domani ist ein Grund dafür. Unter dem Schirm des Design- und Einrichtungshauses laufen 6(!) Showrooms allein in Berlin. Natürlich liegen diese an den besten Adressen und weit weg von den blaugelben Möbelkolossen am Stadtrand. Doch Dopo Domani ist viel mehr als nur ein Einrichtungsgeschäft. Das Leistungsspektrum würde man, wäre Dopo Domani eine Agentur, wohl als „Full-Service“ beschreiben. Über 60 Mitarbeiter realisieren national wie international anspruchsvollste Projekte und entwickeln trendsetzende Interieur Designs. Doch man ist zu Recht stolz darauf, dass dieses hohe Level an Service nicht nur einigen wenigen Großkunden zukommt, sondern allen Kunden – und kaufen sie nur ein Accessoire. Diese Einstellung bezieht sich sowohl auf die Gäste der analogen Showrooms, als auch auf die Besucher des Webshops. Und da die Showrooms ständig im Wandel sind und immer besser werden, hat nun auch der Online Store ein Makeover bekommen. Und cnx war dabei.

Seit 2014 arbeiten wir mit dem exklusiven Möbelhaus zusammen. Anfang August  ging nun der Relaunch des Online Stores live. Die neue Website spiegelt nicht nur optisch die Veränderungen der letzten Jahre wider, sondern wurde vor allem technisch und in der User Experience auf den neuesten Stand gebracht. Dabei sind jedes Bit und Pixel durchzogen von der Philosophie der Marke Dopo Domani und der dazugehörigen Showrooms – Modern, Eclectic, Luxurious halt.

cnx war nicht nur von Beginn an für die technische Implementierung des Stores zuständig, sondern stand dem Kunden auch in Designfragen zur Seite. Anlass und Kern des Relaunchs war der Wechsel von Magento 1 zu Magento 2. Das Upgrade des Shopsystems bringt immense Vorteile mit sich, doch ist die Datenmigration bei solchen Unterfangen nie ganz unproblematisch. Eine technische Hürde war beispielsweise der schon ältere Datenbestand und daraus folgende Kompatibilitätsprobleme. Die Lösung war eine von unseren Developern entwickelte Middleware. Deren Zweck ist die Aufbereitung der Daten für das neue Zielsystem, vergleichbar mit einem Übersetzer. Die Middleware wurde auf Basis von Node.js® und die Shop-Plugins mit Hilfe von PHP programmiert, und kann auch für andere eCommerce-Plattformen wie zum Beispiel Shopware genutzt werden.

Doch diese technischen Details werden den durchschnittlichen Besucher der neuen Dopo Domani Website vermutlich wenig interessieren. Was er definitiv bemerken wird, ist die deutlich verbesserte User Experience durch Design und technische Performanz, natürlich inklusive vollständiger Responsivität. Federführend auf Seite von cnx waren Oliver Gentges (Direction), Thomas Karolzyk (Design), Manuel Zapf (Development) und Jörg Kühnel (Project Management). Doch nun wünschen wir viel Spaß beim Shoppen. Wir selbst sind uns noch nicht ganz sicher: Soll es fürs Büro ein Satz neuer Eames Chairs sein, oder doch lieber die eiförmige Konkurrenz aus dem Hause Fritz Hansen? We’ll keep you updated.

Text by Jonathan Baller